Geschäftstraßenmanagement Magdeburg Neustadt

Das Geschäftsstraßenmanagement hat als neutraler Dritter eine wichtige Schnittstellenfunktion
zwischen den Akteuren des Stadtteils, der Stadtverwaltung und Bewohnern sowie der Gewerbetreibenden. Es ist zugleich zentraler Koordinator und Initiator für die angestrebte Kooperation der Akteure zur Aufwertung des Standortes sowie zur Umsetzung der geförderten
Maßnahmen.

Weitere Aufgaben sind u.a.

  • Leerstandsmanagement und Maßnahmen zur Beseitigung des Ladenleerstands bzw. Verbesserung des Branchenmix in aktiver Ansprache der jeweiligen Eigentümer, Regelmäßige Aktualisierung der Leerstands- und Branchenerfassung, Entwicklung von Umnutzungsstrategien für Leerstände die nicht mehr mit dem klassischen inhabergeführten Einzelhandel zu regenerieren sind
  • Planung und Realisierung von Maßnahmen zur Aufwertung des öffentlichen Raums und der stadtverträglichen Mobilität
  • Stärkere Einbindung von Universität und Wissenschaftshafen in die positive Entwicklung des Gebietes (z.B. durch Ansiedlung von Aus- und Neugründungen, Etablierung studentischen Wohnens im Quartier)
  • Abstimmung/Koordination mit verschiedenen Fachbereichen, Dezernaten und Ämtern der Stadtverwaltung
  • Organisation und Verwaltung eines Verfügungsfonds in enger Zusammenarbeit mit dem Beirat sowie Begleitung der Einzelmaßnahmen von der Antragstellung über die Abrechnung bis zum Verwendungsnachweis einschl. Fertigstellung begonnener Maßnahmen.
  • enge Zusammenarbeit mit dem Stadtteilmanagement

„Managen“ im Sinne des Stadtteil- und Geschäftsstraßenmanagements ist als moderierender, koordinierender und initiierender Prozess zu verstehen

Verfügungsfonds

WAS IST DER VERFÜGUNGSFONDS?

Der Verfügungsfonds ist ein Fördertopf, um Sie als Gewerbe­treibende oder Privateigen­tümer:in zur Durchführung Ihrer Ideen für die Neustadt zu moti­vieren und zu unterstützen!

WIE FUNKTIONIERT DAS GANZE?

Einfach einen Antrag beim GSM Neustadt stellen!

Ein Beirat aus Händler:innen, Bürger:innen sowie Vertreter:in­nen aus Kunst, Kultur, Wirtschaft & Verwaltung entscheidet viertel­jährlich über Ihre Ideen. Ge­fördert werden 50% Ihrer Kosten in Höhe von bis zu maximal 5.000€.

Die Umsetzung des Projektes darf erst nach dem Erhalt einer Förderzusage beginnen. Wurde Ihr Antrag bewilligt, kann Ihre Idee umgesetzt werden. Sie be­zahlen die Gesamtkosten und er­halten nach Abrechnung die be­willigten Gelder in Höhe des 50%igen Zuschusses zurück.

Die Förderung wird nach Um­setzung des Projektes mit der Abrechnung ausgezahlt.

WAS KANN GEFÖRDERT WERDEN?

  • Maßnahmen, die einen Nutzen stiften und längerfristig im Fördergebiet verbleiben, z. B. Außenmöblierung oder Be­schilderung im öffentlichen Raum
  • Investitionen in Bezug auf ein Gebäude oder ein Grund­stück, z. B. Bepflanzung oder Graffiti-Projekte
  • Erarbeitung von Analysen und Konzepten für investive Maß­nahmen
  • Durchführung von Wettbe­werben
  • klimarelevante Themen und Projekte
  • zeitlich begrenzte oder ein­malige Aktionen und Aktivi­täten, z.B. Weihnachtsmarkt oder Bereitstellung von Bildungsangeboten

Sie wissen nicht, wo Ihre Idee einzuordnen ist? Sprechen Sie uns einfach an!

WO BEKOMME ICH DAS FORMULAR?

per Mail:

ALLE INFORMATIONEN AUF EINEN BLICK

Flyer zum Verfügungsfonds herunterladen

Antrag zum Verfügungsfonds herunterladen

Kontakt

Mathias Kuhn
Geschäftsstraßenmanager

Neustadt.Geschichten

Veranstal­tungen

Veranstaltungen durchsuchen

  • Familienfest Reise um die Welt

    Anlässlich der Freigabe des neugestalteten Spielplatzes Wedringer Straße richtet der Arbeitskreis Professionelle Sozialarbeit Neustadt/Nord ein Fest für Groß und Klein aus. Das Fest soll die Eröffnung des Spielplatzes gebührend feiern...
Alle Veranstaltungen

Neustadt.Akteure

Akteure durchsuchen

  • Jugendmigrationsdienst (JMD) der IB Mitte gGmbH

    Der Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes (IB) in Magdeburg ist ein Fachdienst für junge Menschen mit Migrationsbiografie vom 12. bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres in Magdeburg. Wir helfen bei der...
Alle Akteure

Projekte

Kontakt

Mathias Kuhn

Tel.:

Geschäftsstraßenmanagement

Franziska Müller

Tel.:

Stadtteilmanagement

Ermöglicht von