Termine & Neuigkeiten

„1. Neustädter-Kinder-Camp“ der ijgd

Du hast Lust auf Abenteuer und Fußball? Du suchst Ferienspaß für deine Kinder? Oder möchtest du dich einfach am aktiven Nachbarschaftsleben beteiligen? Dann melde dich an zum 1. Neustädter-Kinder-Camp!

Wann?            18.07. – 27.07.2018 von 10.00 – 16.00 Uhr (nur Wochentags)

Wer?               Kinder von 10 – 16 Jahren

Was?               Vormittag: gemeinsame Aktionen

  Mittagspause (inklusive Essen)

  Nachmittag: Fußball

Wo?                 Umfassungsweg 17, 39124 Magdeburg

Anmeldung?   „friederike.lange@ijgd.de“ oder 0391-509689814

Ein Teilnehmer*innen-Beitrag von 1€ pro Tag wird erhoben, um die Kosten für die Ausflüge, Aktionen und das gemeinsame Mittagessen zu decken.

Weitere Infos: https://www.facebook.com/events/1796490457071285/

Momentaufnahmen vom Stadtteilfest

Bei schönstem Wetter erlebte Neustadt am letzten Samstag sein 4. Stadtteilfest. Das Motto „Lebendig, bunt, zusammen Neustadt“ war Programm! Menschen verschiedenster Herkunft und aller Altersklassen tummelten sich an den über 50 vielseitigen Ständen rund um den Nicolaiplatz.

Wie zu erwarten war die Hüpfburg bei den Kleinen besonders beliebt, während die Großen sich von einem kurzweiligen Bühnenprogramm unterhalten ließen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

4. Neustädter Stadtteilfest am 9. Juni

Schon bald wird es rund um den Nicolaiplatz wieder bunt: Das diesjährige Stadtteilfest steht unter dem Motto „Lebendig, bunt, zusammen Neustadt“. Von 13 bis 22 Uhr sind alle Besucher herzlich eingeladen, das vielfältige Programm, das kulinarische Angebot und einen gemeinschaftlichen Samstag voller Begegnungen und Inspirationen zu genießen.

Auf der großen Bühne wird es dieses Jahr sportlich zugehen: Tanzgruppen und Künstler stellen ihr Können unter Beweis, verschiedene Musikgruppen geben ihre Songs zum Besten. Unter den Auftretenden befinden sich professionelle Tänzer und Sänger, Anwohner, Kinder und Schüler sowie DSDS-Kandidatin Anna-Maria Westphal. Thorsten König und Kabarettist Lars Johansen übernehmen die Moderation.

Filzen, Basteln, Einpflanzen

Auf dem Familienfest gibt es neben einem Flohmarkt viele Aktivstände. So kann man am Stand der AWO beispielsweise basteln und sich an einer Toleranzwand verewigen. Am Stand der Neuen Schule Magdeburg können Besucher Saatbomben im Rahmen der Go-Green-Aktion selber machen. Der Jugendclub Knast e.V. kommt mit einer Button-Maschine, Marina Huth filzt, der Urania e.V. bietet Kaffeeverkostungen an und ein Fotoclub stellt seine neusten Aufnahmen zur Schau. Für Kinder und Jugendliche gibt es ein breites Sport- und Spielprogramm.

Essensangebot: Von Bratwurst bis Baklava

Was darf es sein? Eine syrische Spezialität vom Nachbarschaftscafé, Kaffee und Kuchen von der Christusgemeinde oder eine Bratwurst vom Grillstand der Fleischerei Schiebel? Oder etwas Deftiges aus der Gulaschkanone? Ein Getränkestand aus Frohse stillt dazu den Durst. Am Eisauto kann man sich eine leckere Abkühlung holen.

Zu den Organisatoren des Festes gehören neben dem Geschäftsstraßen- und Stadtteilmanagement Neustadt unter anderem auch der Bürgerverein Alte und Neue Neustadt, die GWA-Gruppen, die Christusgemeinde und Vereine sowie Anwohner aus dem Stadtteil. Die Finanzierung erstreckt sich aus einem Budget aus Einnahmen des Geschäftsstraßen- und Stadtteilmanagements Neustadt, dem Initiativfonds der GWA Neue Neustadt und aus Spendeneinnahmen, z.B. der SWM und Sparkasse.

Um auch in Zukunft solche Veranstaltungen finanziell stemmen zu können, haben sich die Organisatoren zusammen mit der Sparkasse eine besondere Aktion einfallen lassen: Für jedes Kind, das seinen Handabdruck mit bunter Farbe auf einem großen Banner verewigt, spendet die Sparkasse 1 Euro für das im nächsten Jahr stattfindende Kinderfest. In diesem Sinne ist eine rege Teilnahme ausdrücklich erwünscht!

Save the Date:
Stadtteilfest
Nicolaiplatz, Neue Neustadt
9.Juni 2018, 13-22 Uhr
Straßenbahn Haltestelle „Nicolaiplatz“
(MVB-Linien 1,9,10)

 

StadtLesen – Lesegenuss unter freiem Himmel auf dem Moritzplatz

Magdeburg erwartet im Mai hohen Besuch – bücherturmhohen Besuch. Zum ersten Mal gastiert das Lesefestival StadtLesen in der Elbestadt, die nicht von ungefähr in das Bewerberrennen um den Titel der europäischen Kulturhauptstadt geht. Vom 3. bis zum 6 Mai wird StadtLesen auf dem Moritzplatz in Magdeburg damit Teil der zehnten JubiläumsLiteraTour, auf der von Ende April bis Mitte Oktober Plätze in 26 Städten im deutschsprachigen Raum bespielt werden. Zu den ausgewählten Lesestädten zählen u.a. Wien, München und Köln.

Beim StadtLesen frönen die Besucher vier Tage lang ihrer Leselust unter freiem Himmel in einem mobilen Lesewohnzimmer – bei freiem Eintritt von Donnerstag bis Sonntag. Niederschwellig zugänglich gemachter Buchgenuss kommt so in urbane Räume. Literaturhungrige wählen ihre Lektüre zum Schmökern beim StadtLesen aus (Bücher-)Genusstürmen mit mehr als 3000 aktuellen Büchern aus, die aus Partnerverlagen der Initiatoren und Organisatoren – der innovationswerkstatt“ aus Salzburg – stammen. Gemütliche Lesesitzmöbel laden zum Lesen, Lauschen, Vertiefen und Verweilen ein. Außerdem steht eine „Readers Corner“ auch auf dem Moritzplatz für Lesungen bereit.

Als Leseförderprojekt versteht sich StadtLesen als Antwort auf das Phänomen eines kognitiven Analphabetismus. Für Initiator Sebastian Mettler ist Buchlesen die höchste Schule: „Lesen macht schlau, mit Genuss“. StadtLesen soll so einer „Entphantasierung der Gesellschaft“ entgegenwirken.

In Magdeburg haben das Literaturhaus, der Moritzhof und die Stadtbibliothek sich gemeinsam für StadtLesen begeistert und ein vielfältiges StadtLesen-Programm für alle Generationen auf die Beine gestellt, mit „Familienlesetag“, „Integrationslesetag“ und „bibliophilem Highlight“. Im Magdeburger Stadtteil Neustadt, in dem der Moritzplatz liegt, und darüber hinaus fanden sich weitere wichtige Kulturpartner als Mitwirkende schnell zusammen. Die Stromversorgung für die vier Lesetage stellt ökologisch-nachhaltig eine Solaranlage der Helionat eG aus Magdeburg sicher. Dankenswerterweise unterstützen schließlich die SW Magdeburg das Lesefestival und das StadtLesen-Programm.

Magdeburg ist zum ersten Mal unter den 26 StadtLesen-Städten vertreten und damit Teil der zehnten JubiläumsLiteraTour unter der Schirmherrschaft der Österreichische UNESCO-Kommission steht.

Begleitprogramm zum Lesefestival StadtLesen 2018 in Magdeburg

Donnerstag 3. Mai

11 Uhr
„Wer hat mein Eis gegessen?“
Mehrsprachige Lesung aus dem Kinderbuch von Rania Zaghir mit Kindern aus der Grundschule am Umfassungsweg

17.00 Uhr
Frankophone Märchenstunde

19.00 Uhr Offizielle Eröffnung
Bibliophiles Highlight
Lesung Maxim Leo: „Es ist nur eine Phase, Hase“

Integrationslesetag
Freitag, 4. Mai

ab 10.00 Uhr
Kitab / Kniga / Buch
Kinderbücher mehrsprachig schmökern
Lesungen auf Arabisch, Deutsch, Kurdisch, Russisch, Türkisch, Ukrainisch

10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Papierschöpfen und Bücherfalten im Kinder- und Jugendhaus „Knast“ am Moritzhof

12.30 Uhr
Lesung Ammar Awaniy
„Fackel der Angst. Von Homs nach Magdeburg“ (deutsch-arabisch)

19.00 Uhr
Lesung Birgit Herkula und Wolf Stein
„Nah und fern der Stadt“

Samstag 5. Mai

10 Uhr bis 17 Uhr
„i, Slam“
Poetry-Slam-Workshop im Moritzhof

14.00 Uhr
Stadt(teil)geschichte mit Helmut Mittank
„Die Chronik von Magdeburg-Alte Neustadt“

ab 15.00 Uhr
Bücherflohmarkt im Moritzhof

15.00 Uhr
Lesen – Schmökern – Lauschen
Lesungen von Akteuren aus dem Schreibatelier „Wortschätze“, dem Lesekreis, der Literarischen Gesellschaft Magdeburg e.V. und aus dem Förderverein der Schriftsteller e.V.

17.00 Uhr
Poesie aus aller Welt
Gedichte in Muttersprache(n)

20.00 Uhr
„i, Slam“
Poetry-Open-Air

Familientag
Sonntag 6. Mai

11.00 – 15.00 Uhr
Märchen-Matinee
mit Lesungen, Bilderbuchkino in der Fahrbibliothek, Kniebüchern, mehrsprachigem Grüffelo-Projekt und Bastelangeboten

ab 11.00 Uhr
Bücherflohmarkt im Moritzhof

14.00 Uhr
Lesung Andrea Berwing
„Die Wahrheit ist anders“

19.00 Uhr
Magdeburger Schreibkräfte:
urban writing

(Änderungen vorbehalten)

Neustädter Frühjahrsputz am 14. April ab 11 Uhr

In einer gemeinschaftlichen Aufräumaktion wollen wir Dreckecken in der Neustadt bereinigen. Der Frühjahrsputz findet Samstag, den 14.04.2018 von 11.00 – 14.00 Uhr statt.

Treffpunkt: Moritzplatz

Zur Verfügung gestellt werden Mülltüten, Handschuhe, Straßenbesen, Greifzangen u.Ä., die man sich am Moritzplatz abholen kann. Egal ob Freiflächen, Plätze, Vorgärten, Durchgänge, Parkplätze, Baumscheiben o.Ä. – in kleinen Gruppen nehmen wir uns den Stellen an. Jede helfende Hand zählt!

Auf dem Moritzplatz gibt es die Möglichkeit bei einem Container die vollen Müllsäcke abzugeben. Für alle fleißigen Helfer wartet ein warmes Essen, Sitzmöglichkeiten und ein nettes Beisammensein!

Eine gemeinsame Aktion von:

Das erste Jahr ist geschafft: 5 Mal „NEUSTADTgeflüster“ und kein Ende!

Unser Stadtteilmagazin „NEUSTADTgeflüster“ feierte Anfang des Monats seinen ersten Geburtstag! Wir blicken auf ein buntes und vielseitiges Jahr zurück, in dem das Blatt bereits viele Fans in und um Neustadt für sich gewinnen konnte. Ältere Ausgaben erfreuen sich heute noch an Beliebtheit und werden sogar bei einigen Lesern zum begehrten Sammlerobjekt.

Die Liste der Einrichtungen und Geschäfte, in der „NEUSTADTgeflüster“ zu finden ist, wird immer länger und verteilt sich immer weiter über den Stadtteil. Als besonderen Service bieten wir ab Herbst 2017 den Versand der Hefte per Post im Abo an. Sollten Sie daran Interesse, schicken Sie uns gern eine E-Mail an presse@neustadt-magdeburg.de  oder kommen Sie im Neustadtladen in der Lübecker Straße 21b vorbei.

Ob reguläre Veranstaltungen, spannende Projekte, kulturelle Vielfalt – Neustadt hat jede Menge zu bieten! Sehen Sie es sich mit eigenen Augen an – bei einem kühlen Getränk gemütlich auf der Couch, bei einem leckeren Cappucchino im Bäcker um die Ecke oder an einem schattigen Plätzchen mit einem Eis in der Hand auf dem Nicolaiplatz. Die Möglichkeiten sind endlos!

Und für alle, die ihr Smartphone nicht aus den Händen legen können, kommt hier der Link zu unserer digitalen Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen!

„NEUSTADTgeflüster“ Ausgabe 5 – Juni 2017

1. Ausgabe der Neustädter Stadtteilzeitung „NEUSTADTgeflüster“

Screenshot_Titelseite„NEUSTADTgeflüster“- das ist das Magazin mit Berichten über Aktuelles in der Neuen und Alten Neustadt.

Anfang Juni erschien die erste Ausgabe, die seitdem in verschiedenen Einrichtungen in der Neustadt ausliegt. Wer sie weder auf dem Moritzhof, im Familienhaus Magdeburg, dem Bürgerbüro Nord, im Toto Lotto (Kaufland), in Friseurläden und Arztpraxen entlang der Lübecker Straße und der Moritzstraße findet, kann unter der Woche im Neustadtladen in der Moritzstraße vorbei kommen und sie sich zwischen 14:00 und 18:00 Uhr abholen.

Über Feedback und Unterstützung freuen wir uns sehr! Sei es in Form eines Artikels, dem Verweis auf spannende Themen in der Neustadt oder Hilfe beim Verteilen der Zeitung.

Hier könnt ihr den Artikel der Volksstimme über das NEUSTADTgeflüster lesen.