Termine & Neuigkeiten

Verfügungsfonds: Finanzielle Spritze für Neustädter Projekte

Ob bauliche Veränderungen, verschönerte Außenanlagen, stimmungsvolle Weihnachts-beleuchtungen oder gemeinsame Werbeaktionen – der Verfügungsfonds hat in der Alten und Neuen Neustadt in den letzten Jahren so einiges bewegt, aufpoliert oder neu ins Leben gerufen. Aber was ist das eigentlich? Hier die wichtigsten Informationen und ein Rückblick auf zwei Beispiele für erfolgreich umgesetzte Maßnahmen.

Was wird gefördert?

Mit dem Verfügungsfonds können Maßnahmen und Projekte gefördert werden, die dem Zweck dienen, den Stadtteil aufzuwerten und lebenswerter zu gestalten. Insbesondere die Verschönerung und Belebung des öffentlichen Raumes steht im Fokus des Fördertopfes. Dies können sehr unterschiedliche Aktionen sein, z.B. Sanierungen von Fassaden und Mauern, Gestaltung von Werbeanlagen, Begrünungen, Bänke oder Fahrradständer.

Wer kann eine Förderung beantragen?

Alle Bewohner und Bewohnerinnen, Vereine, Firmen, Hauseigentümer, Nachbarn (also natürliche oder juristische Personen),

Wie hoch ist die Förderung?

Es werden bis zu 50% der Gesamtkosten eines Projektes übernommen, maximal allerdings 5000 €.

Wo kann ich einen Antrag stellen?

Schauen Sie einfach im Büro des Geschäftsstraßenmanagements am Nicolaiplatz 1 vorbei oder laden Sie die Antragsunterlagen direkt unter www.neustadt-aktiv.de herunter.

Wer entscheidet über den Antrag?

Eine Jury, der „Neustadt-Beirat“, bestehend aus Gewerbetreibenden, Gebäudeeigentümern, aktiven Bewohnern und Bewohnerinnen des Stadtteils sowie Vertretern aus Wirtschaftsförderung, Kunst und Kultur, Stadtplanungsamt und Stadtsparkasse, trifft sich drei bis viermal im Jahr und entscheidet über die Vergabe der Mittel.

Was gibt es zu beachten?

Vor der Durchführung ist ein Kostenplan mit drei Vergleichsangeboten zu erstellen, anhand dessen der Bewilligungsbescheid ausgestellt wird. Der Antragsteller muss die entstehenden Kosten im Vorfeld selbst auslegen.

Projektbeispiel 1: Barrierearmer Eingang und Aufwertung des Außenbereiches

Der Blumen- und Floristikmarkt Hinz ließ 2015 seinen Eingangs- und Außenbereich neu gestalten. Der Zugang wurde mit einem Klinkermauerwerk eingefasst und eine behindertengerechte Rollstuhlzufahrt gebaut. Dafür musste das Gelände angeglichen und mit einem neuen Unterbau versehen werden.

Projektbeispiel 2: Graffitigestaltung an einer Bahnunterführung

Die Deutsche Bahn ließ 2016 die Wände an der Unterführung der Eisenbahnbrücke Lübecker/ Lüneburger Straße durch ein kunstvolles Graffiti gestalten. Ziel war es, zu einer Aufwertung des Durchgangs beizutragen und der illegalen Plakatierung entgegenzuwirken.

Quelle: NEUSTADTgeflüster – Ausgabe 14

Gestalte deine Nachbarschaft – unsere Spielwiese-Aktionen 2019

In diesem Sommer hat sich wieder viel getan in der Neuen Neustadt. Auf einer Freifläche zwischen Umfassungsstraße, Haldensleber Straße und Grünstraße, auf der ehemals Wohnblöcke standen, entstanden Angebote und Möglichkeiten für Menschen aus der Nachbarschaft zum Aufhalten und Spielen. Der Bürgerverein Neustadt e.V. hatte dafür im Vorfeld eigens einen Zwischennutzungsvertrag mit der Eigentümerin, der Magdeburger Wohnungsbaugesellschaft (WOBAU) abgeschlossen.

Die Gestaltung der Freizeitfläche orientierte sich dabei an den Ideen und Wünschen der Neustädter Kinder und Jugendlichen, die im Mai im Rahmen eines Workshops direkt vor Ort gesammelt worden waren. An den sommerlichen Aktionsnachmittagen in den Ferien hieß es dann: Jetzt werden die Ideen in die Tat umgesetzt!

So wurden alte Autoreifen mit bunten Farben neu belebt und in ein buntes Spielelement zum Hüpfen verwandelt. Das Eingraben der Reifen war aufgrund der Trockenheit des Bodens nicht immer ganz leicht, aber die Teilnehmer brachten viel Begeisterung mit und packten kräftig mit an. Mit einem Graffiti-Workshop wurde das Projekt durch Kiez 2.0 vom LKJ unterstützt. Unter professioneller Anleitung von Iman Shaaban konnten die Teilnehmer erlernen, wie Motive in Schablonen verwandelt werden oder wie mit Dosen auf Folien gemalt wird.

An einem anderen Nachmittag lautete das Motto: Aus alt mach neu! Alte Schallplatten wurden mit bunten Farben und spannenden Mustern gestaltet – der Kreativität war dabei keine Grenzen gesetzt. Im Anschluss wurden die Schallplatten als Schmuck in einige der Bäume gehängt. Auch auf dem Boden gab es Verschönerungen. So wurde das berühmte Hüpfspiel „Himmel und Hölle“ mit bunten Graffiti-Farben auf die Grasfläche gesprüht und lud die Kinder zu mehr Bewegung und kleinen Sprungwettbewerben ein.

Um Sitzmöglichkeiten und eine Bühne für die Spielwiese zu schaffen, gab es einen Paletten-Bauworkshop. Unter professioneller Anleitung wurde gesägt, gehämmert und geschraubt, was das Zeug hielt! Das Ergebnis konnte sich nach drei Tagen sehen lassen.

Von Woche zu Woche gab es mehr Fortschritte auf der Spielwiese zu bewundern. In der Mitte der Fläche wurde von einer Baufirma ein Ballfeld ausgehoben, weiterhin entstand auch ein Rundweg sowie kleine Anhöhen, um das Gelände etwas aufzulockern.

Neben den kreativen Aktionen gab es zum Ausgleich spielerisch-sportliche Pausen. Die Kinder spielten Federball, übten eigens entwickelte Hula-Hoop-Einlagen oder warfen sich den Frisbee zu. Zum Schluss der Nachmittage wurde gemeinsam Müll eingesammelt, um immer wieder ein Zeichen zu setzen: Diese Fläche ist für alle da und wir alle sind dafür verantwortlich, wie unser Stadtteil sich weiterentwickelt!

Hier ein paar Fotoimpressionen.

 

Neustädter Frühjahrsputz 2019

In einer gemeinschaftlichen Aufräumaktion wollen wir Dreckecken in der Neustadt bereinigen.

NEUE NEUSTADT
Der Frühjahrsputz findet am Samstag, den 06.04.2019 von 10.00 bis 13.00 Uhr statt.
Treffpunkt: Moritzplatz
Zur Verfügung gestellt werden Mülltüten, Handschuhe, Straßenbesen, Greifzangen u.Ä., die man sich am Moritzplatz abholen kann. Egal ob Freiflächen, Plätze, Vorgärten, Durchgänge, Parkplätze, Baumscheiben o.Ä. – in kleinen Gruppen nehmen wir uns den Stellen an. Jede helfende Hand zählt!
Auf dem Moritzplatz gibt es die Möglichkeit, bei einem Container die vollen Müllsäcke abzugeben. Ab 12 Uhr warten auf alle fleißigen Helfer eine Gulaschkanone, Getränke & ein gemütlicher gemeinsamer Ausklang!
Für alle, die Lust haben, findet im Anschluss ein kreativer Workshop statt: Mit bunter Farbe gestalten wir Mülleimer für die Neustadt!

ALTE NEUSTADT
Jedes Frühjahr findet die Aktion „Magdeburg putzt sich“ statt. Dieses Jahr wollen wir uns in Alte Neustadt daran beteiligen und gemeinsam einen Teil des Nordparks bereinigen. Der Frühjahrsputz findet am 6. April 2019 von 9:30 Uhr bis etwa 12 Uhr statt.
Treffpunkt: Familienhaus
Wir stellen Besen, Harken, Rechen, Mülltüten, Schubkarren etc. zur Verfügung, die am Familienhaus abgeholt werden können. Gemeinsam bearbeiten wir das uns zugewiesene Areal. Jede helfende Hand zählt!
Am Familienhaus gibt es zudem die Möglichkeit, sich mit Getränken zu stärken. Helfen Sie mit, für einen sauberen Nordpark, für einen sauberen Stadtteil!

Positive Nebenwirkungen – eine Einladung zum Perspektivenwechsel

Positive Nebenwirkungen

Verglichen mit anderen Einwanderern, die von außerhalb der EU kommen, gliedern sich Rumänen mit einem höheren Anteil in die deutsche Gesellschaft ein. Das Leben der Rumänen in Neue Neustadt ist zweifelsohne dadurch bestimmt, dass sie zu einer ethnischen und religiösen Minderheit gehören. Die meisten von ihnen sind Evangelische Christen, gehen jede Woche in die Kirche und feiern Weihnachten und Ostern. Sie arbeiten in Fabriken, für Reinigungsfirmen und auf Baustellen. Sie bemühen sich, sich an die deutsche Pünktlichkeit und Arbeitsmoral anzupassen.

Aber sie haben auch ihre eigenen Bräuchen mit in dieses Land gebracht. Zum Beispiel heirateten viele Erwachsene sehr jung und akzeptierten diese jungen Ehen für sich, aber sie akzeptieren dies nicht mehr für ihre Kinder. Dies ist ein alter Brauch, der in einer modernen Gesellschaft nicht mehr aufrecht erhalten werden kann. Weiterhin bleiben viele rumänische Frauen auch nicht mehr zu Hause – so wie sie es in Rumänien taten – um die Kinder großzuziehen und sich um den Haushalt zu kümmern, sondern tragen Hosen und gehen ihrer eigenen Arbeit nach. Es gibt aber auch Dinge, die sich so schnell nicht ändern werden. So ist es für Rumänen selbstverständlich, unangekündigt bei Freunden vor der Tür zu stehen. Es ist wahr – sie sind lauter, mischen sich mehr unters Volk, auch mitten auf der Straße, und haben einen weiter gefassten Freundeskreis. Aber das hat nichts mit organisierter Kriminalität zu tun.

Unter den Vorteilen, die die Rumänen hierher führte, sind natürlich die viel höheren Löhne, aber es gibt noch andere Vorteile. Hier gibt es nicht an jeder Ecke Korruption, während man in Rumänen manchmal Ärzte, Bürgermeister oder sogar die Polizei bestechen musste, um überhaupt weiterzukommen. Hier steht so etwas völlig außer Frage.

Die EU steht nicht nur dafür, dass sich Menschen in ihr frei bewegen können – das gleiche gilt auch für Kapital. Viele Rumänen kommen nach Deutschland, während gleichzeitig große deutsche Unternehmen Fabriken, Banken und andere Anlageposten in Rumänien kaufen und die daraus resultierenden Gewinne nach Deutschland zurückführen dürfen. Sie führen ihre Produkte in einen neuen Markt ein und haben dabei keine Zollverpflichtungen. Laut dem rumänischen Außenministerium gibt es etwa 20.000 deutsche Firmen in Rumänien, die Investitionen in Höhe von etwa 4 Milliarden Euro leisteten. Auf der anderen Seite arbeiten die meisten Rumänen in Deutschland nachts und am Wochenende zu Mindestlöhnen.

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung prognostiziert bis 2035 einen drastischen Bevölkerungsrückgang in verschiedenen Teilen des Landes. Die Ausweitung der EU hat für Deutschland demzufolge Vorteile in zweierlei Hinsicht: das wirtschaftliche Wachstum und einen Ausgleich des besagten Bevölkerungsrückgangs. Beides ist stark miteinander verbunden: Ohne Menschen kann auch eine Wirtschaft nicht weiter wachsen.

Info:

Geschrieben aus der Perspektive eines rumänischen Mitbürgers, der mit seiner Familie 2016 aus Bukarest nach Magdeburg kam. Im NEUSTADTgeflüster berichtet er über das Leben in Neustadt aus der Sicht der rumänischen Gemeinschaft.

Quelle: Neustadtgeflüster – Ausgabe 11

Kiez Kaffee Klatsch: Die Zukunft der Neustadt mitgestalten

#Platzdahierkommenwir! Kulturraum Moritzplatz neu entdeckt.

Seit Oktober 2018 gibt es das Projekt „UTOPOLIS – Soziokultur im Quartier“ in der Neuen Neustadt. Dessen Ziel ist es, Sie als Expert_Innen des Stadtteils aktiv in die Gestaltung Ihres Wohn- und Lebensumfeldes einzubinden und kulturelle Angebote nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu schaffen. Um dieses Vorhaben gemeinsam mit Ihnen als Anwohner_Innen umsetzen zu können, möchten wir erfahren, was Sie für Ihre Vorstellungen vom (Zusammen-) Leben und der Zukunft in der Neuen Neustadt brauchen. Was wünschen Sie sich? Was ist gut? Was ist schlecht? Was fehlt? Ihre Meinung ist uns wichtig!

Unter dem Motto „Neue Ideen für das neue Jahr“ bieten wir Ihnen im Neustadtladen (Lübecker Straße 21 b/Eingang Moritzstraße) hierzu bei Kaffee und Kuchen an folgenden Terminen die Möglichkeit, sich kennenzulernen und über Ideen für frischen Wind im Quartier auszutauschen: Donnerstag, den 10.01.2019, 16 Uhr und Samstag, den 12.01.2019, 11 Uhr.

Sollten Sie keine Zeit haben, können Sie auch gerne bis zum 13.01. unsere Fragen online unter:
https://www.surveymonkey.de/r/VJWSB82
https://www.surveymonkey.de/r/VWWTX99 (english version)

beantworten. Die kostenlose Veranstaltung wird gemeinsam vom Quartiersmanagement Neustadt sowie dem vom Bund gefördertem Modellprojekt „UTOPOLIS –Soziokultur im Quartier“ durchgeführt.

KIEZ KINO OPEN AIR

English, arabic, farsi, rumanian and russian version below!

Sie, Ihre Freunde und Familie sind herzlich zum „Kiez-Kino-Open-Air“ eingeladen! Gerne können Sie sich eine Decke, Sitzgelegenheiten oder auch ein Picknick mitbringen.
Wann?: 20.30 Uhr | Wo?: WOBAU-Spielplatz/ Dequeder Str. | Eintritt frei!

We kindly invite you, your friends and family to a „Kiez-Open-Air-Cinema“! Feel free to bring plankets, chairs and a picknick if you wish.
When?: 08.30pm | Where?: WOBAU-Playground/ Dequeder Str. | Free Entrance!

ا مهربانی از شما، دوستان و خانواده محترمتان جهت تماشای فیلم سینمایی در فضای باز دعوت به عمل می آوریم. شما میتوانید پتو یا قالیچه جهت نشستن، خوراکی و وسایل پذیرایی از خودتان به همراه بیاورید. آدرس:
Wobau_spielplatz Dequder Straße زمان: 20:30

إنه ولمن دواعي سرورنا أن ندعوكم أنتم وأصدقاؤكم وعائلاتكم إلى السينما لحضور الفلم
المذكور أعـلاه
„Kiez Open-Air Cinema“ :إســم السـنيما
ويمكنكم أيضا إحضار البطانيات والكراسي وكل ما تحتاجونه من متطلبات النزهة إذا كنتم ترغبون بذلك
الســــاعة: ٢٠:٣٠ مســـاءا
والــدخـــول مجـــانا Wobau-Playground / Dequeder Straße :المكـــان

Vă invităm cu plăcere, pe Dumneavoastra, familia si prietenii dvs la Cinema in
aer liber în cartier. Puteți aduce cu voi, dacă vreți, pătura, scaune si ceva de mâncare.
Cand?: ora 20.30 | Unde?: Locul de joacă Dequeder Str. | Intrarea libera!

Вы, ваши друзья и семья сердечно приглашаются на Kiez-кинотеатр под открытым небом. Вы можете принести одеяло, сидения или даже пикник.
Когда?: 20.30 | Где?: Wobau-Spielplatz/ Dequeder Str. | Бесплатный вход

Es handelt sich um eine Veranstaltung des Quartiersmanagement Neustadt mit freundlicher Unterstützung von ARTist e.V./Moritzhof, WOBAU, MWG und Velero

Ferienspaß der besonderen Art: ijgd-Kindercamp in der Magdeburger Neustadt

Der Sommer, Sonne und Spaß haben die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) in Kooperation (u.a. SG Handwerk, Quartiersmanagement) mit anderen Vereinen für Kinder im Alter von 10-16 Jahren geplant. Ein buntes Freizeitprogramm vom 18.-27. Juli 2018 wurde organisiert. In den ersten Tagen des Camps wurden vormittags gemeinsam Paletten-Möbel für den Sport- und Bolzplatz am Moritzplatz (hinter dem Kinder- und Jugendhaus Knast). Nach dem selbstgekochten Mittagessen wurden Wasserspiele und Bastelangebote wahrgenommen.

Aufgrund der zu geringen Teilnehmendenzahl fand das Camp nur vom 18.-20. Juli 2018 statt. Wir hoffen, dass viele Kinder und Jugendliche den Platz vor Ort und die geschaffenen Sitzgelegenheiten sorgsam nutzen. Wir bedanken uns bei Möbel Höffner in Magdeburg sowie bei WIKRA Holz für die Materialspenden.

„1. Neustädter-Kinder-Camp“ der ijgd

Du hast Lust auf Abenteuer und Fußball? Du suchst Ferienspaß für deine Kinder? Oder möchtest du dich einfach am aktiven Nachbarschaftsleben beteiligen? Dann melde dich an zum 1. Neustädter-Kinder-Camp!

Wann?            18.07. – 27.07.2018 von 10.00 – 16.00 Uhr (nur Wochentags)

Wer?               Kinder von 10 – 16 Jahren

Was?               Vormittag: gemeinsame Aktionen

  Mittagspause (inklusive Essen)

  Nachmittag: Fußball

Wo?                 Umfassungsweg 17, 39124 Magdeburg

Anmeldung?   „friederike.lange@ijgd.de“ oder 0391-509689814

Ein Teilnehmer*innen-Beitrag von 1€ pro Tag wird erhoben, um die Kosten für die Ausflüge, Aktionen und das gemeinsame Mittagessen zu decken.

Weitere Infos: https://www.facebook.com/events/1796490457071285/

Momentaufnahmen vom Stadtteilfest

Bei schönstem Wetter erlebte Neustadt am letzten Samstag sein 4. Stadtteilfest. Das Motto „Lebendig, bunt, zusammen Neustadt“ war Programm! Menschen verschiedenster Herkunft und aller Altersklassen tummelten sich an den über 50 vielseitigen Ständen rund um den Nicolaiplatz.

Wie zu erwarten war die Hüpfburg bei den Kleinen besonders beliebt, während die Großen sich von einem kurzweiligen Bühnenprogramm unterhalten ließen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.