Kontakt – Vertrauen – Brücken bauen

Die jungen Menschen sollen einen Ort zum Ankommen haben“, erklärt Cindy Lemme, Teamleiterin des Projekts „Kontakt – Vertrauen – Brücken bauen“ der Kinder- und Jugendhilfe Outlaw. Das Projekt, das seit dem 26.04.2018 seine Räume in der Neuen Neustadt hinter dem Nicolaiplatz hat, unterstützt junge Menschen von 15 bis 25 Jahren in schwierigen Lebenslagen und hilft ihnen dabei, zurück in gesellschaftliche Strukturen zu finden.

Streetworker Anne und Matthias kochen gemeinsam mit den Jugendlichen

Gefördert wird das auf drei Jahre angelegte Pilot-Projekt vom Jobcenter Magdeburg. Es soll herausfinden, wie viele junge Menschen im Großraum Magdeburg „systementkoppelt“ – also ohne Job, ohne Wohnung und ohne Anbindung an unser gesellschaftliches System – leben und mit welchen Angeboten sie wieder eingegliedert werden können. „Es ist oft schwierig, an sie heranzukommen. Manchmal bekommen wir einen Kontakt vom Jobcenter, hauptsächlich funktioniert das über Streetwork“, erzählt Streetworkerin Anne. Ziel ist es, durch Beratungsgespräche und Unterstützung sowie Begleitung bei Behörden- oder Amtswegen, aber auch mit Hilfe bei persönlichen Problemen die jungen Menschen wieder sozial zu integrieren, sie an die Regel- und Sozialsysteme zu führen, Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit zu fördern und so die gesundheitliche, psychische, soziale und wohnliche Situation zu verbessern.

Der Treff in der Bremer Straße soll dafür als Anlaufstelle dienen. Zwei Mal die Woche kochen die Streetworker Anne und Matthias mit den Jugendlichen, einen Tag gibt es einen Brunch. Betroffene können sich hier aufwärmen oder Wäsche waschen, auch ein Computer steht bereit. „Die Jugendlichen sind interessiert an einer stabilen Grundversorgung, finden aber oft keinen Anfang. Man braucht beispielsweise einen Ausweis, um sich beim Jobcenter zu registrieren. Viele haben aber keinen. Um einen neuen zu beantragen, brauchen sie ihre Geburtsurkunde, die viele auch nicht haben. Es ist ein Teufelskreis, bei dem wir helfen wollen“, so Lemme.

Kontakt:

Outlaw gGmbH
„Kontakt – Vertrauen – Brücken bauen“
Bremer Straße 10
39124 Magdeburg

Mobil: 0157-88 16 05 21 und 0157-88 16 05 24
KVB.Magdeburg@outlaw-ggbmbh.de
https://www.outlaw-ggmbh.de/projekt-bruecken-bauen/das-projekt/

aus: Neustadtgeflüster – Ausgabe 11