Wenn es um frisch zubereitete Steinofenpizza geht, ist das „Pizza Haus“ in der Lübecker Straße 20 seit vielen Jahren ein beliebter Anlaufpunkt für Besucher aus der ganzen Stadt. 1993 eröffnete Besitzer Mario als Magdeburgs erster Pizzabäcker mit einem Steinofen sein Geschäft in Westerhüsen. 1994 erfolgte die Eröffnung seiner Pizzeria in Stadtfeld, 1997 kam dann der Umzug in die Neue Neustadt. Qualität war neben Sauberkeit von Anfang an sein oberstes Gebot und so sind noch heute 70% der Kunden Gäste, die Mario bereits damals in Stadtfeld besuchten.

Angesichts der Konkurrenz großer bekannter Pizza-Franchise-Unternehmen ist es als Einzelunternehmer nicht immer leicht, aber das Neustädter Pizza Haus hat sich einen Namen gemacht und setzt auf Individualität und den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden. Für jeden Gast, der in den Laden kommt, hat Mario ein paar freundliche Worte übrig. Der Pizzabäcker schwört statt klassischer Werbung auf Mund-zu-Mund-Propaganda und seine Geschäftsphilosophie hat sich bewährt. Während andere Geschäfte aus der Umgebung schließen mussten, besteht das Pizza Haus nun seit über 20 Jahren.

Wichtige Grundlage für eine leckere Pizza – ein gut durchgekneteter Teig

„Früher kamen viele Familien mit ihren Kindern zu uns. Heute kommen die damaligen Kinder als Erwachsene mit ihren eigenen Kindern zu uns. Das ist eine schöne Bestätigung für uns,“ freut sich Marios im Laden mitarbeitende Lebensgefährtin Iris.

Während in den Sommermonaten die schöne Terrasse vor dem Geschäft zum Verweilen draußen einlädt, lockt jetzt zur kälteren Jahreszeit die gemütliche Atmosphäre im Laden. Der von Mario selbst gebaute große Steinofen strahlt eine angenehme Wärme aus, die auch im Gästebereich noch zu spüren ist. Etwa 15 Pizzen können gleichzeitig im Ofen gebacken werden. Unter den Erwachsenen sind Pizza Capricciosa, Quattro Stragioni (Vier Jahreszeiten) und Hawaii die Favoriten, während die kleinen Gäste am liebsten Pizza Margherita oder Pizza mit Salami essen.

Im Laufe der Jahre konnte der Pizzabäcker viele Veränderungen im Umfeld beobachten. „Heute ist Neustadt natürlich viel mehr Multi-Kulti als früher, als hier noch größtenteils Magdeburger Familien lebten. Ich kam selbst einmal ganz neu in dieses Land – mit dem Ziel, ein Dach über dem Kopf zu haben und für meine Familie zu sorgen. Heute bin ich dankbar, dass ich das durch die Pizzeria erreicht habe. Ich wusste immer, wofür ich es tue und daher machte es mir großen Spaß. Aber ich musste mich auch anpassen, denn das gehört nun einmal zur Integration dazu, wenn man als Mensch einer anderen Kultur in ein neues Land kommt.“

www.pizzahaus-magdeburg.de

Lübecker Straße 20
39124 Magdeburg

aus: NeustadtGeflüster – Ausgabe 11